Ziele & Qualifikation

Tagespflegepersonen stehen in der Pflicht, ihre Kompetenzen zu sichern und zu erweitern, um ihren Auftrag von Bildung, Betreuung und Erziehung gerecht zu werden. 

Kontinuierliche Fort-und Weiterbildungen eröffnen neue fachliche Horizonte, unterstützen die Reflexion des pädagogischen Handelns und den kollegialen Austausch und gewährleisten damit die Qualität des Angebotes.

 

Ich arbeite als selbstständige Kindertagespflegeperson und nachdem ich den Kurs, das im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend vom Deutschen Jugendinstitut (DIJ) 2015 entwickelte kompetenzorientierte Qualifizierungshandbuch Kindertagespflege (QHB) im Umfang von 300 Stunden, erfolgreich absolviert habe, plane ich eine Weiterbildung (Aufbauqualifizierung) im Umfang von weiteren 120 Stunden. Es zielt darauf ab, die Handlungskompetenzen von Tagespflegepersonen in den Bereichen Eltern- und Familienbildung, Organisation und Management, sozialräumlichen Vernetzung und in der pädagogischen Arbeit mit dem Kind zu stärken.

 

Darüber hinaus kann mit Absolvierung der Aufbauqualifizierung Kindertagespflege auch ein Quereinstieg zur Ausbildung zur sozialpädagogischen Assistentin ermöglicht werden.