Impfschutz

Warum ist ein vollständiger Impfschutz bei Aufnahme in die Kindertagesstätte oder Kindertagespflege wichtig?

 

Überall dort, wo viele Menschen zusammenkommen, auch in Gemeinschaftseinrichtungen wie Kindertagesstätten oder Schulen aber eben auch in meiner Kindertagespflege, können sich Infektionskrankheiten besonders schnell ausbreiten. 

Der intensive Kontakt von Kindern und Betreuungspersonen untereinander bietet Erregern eine gute Möglichkeit, sich über Tröpfchen oder Schmierinfektionen auszubreiten.

Dies kennen Sie sicher gut: insbesondere zu Beginn der Kindertagespflege (oder auch Kita) durchleben Kinder häufig Infektionen, weil ihr Abwehrsystem sich mit vielen Erregern zum ersten Mal auseinandersetzen und noch ausreifen muss. 

Ein Großteil dieser Keime verursacht Erkrankungen, die schnell wieder ausheilen. Einige aber können schwerwiegende Folgen oder sogar lebensgefährliche Beeinträchtigungen verursachen.

Schutz vor einer Vielzahl schwerer Infektionskrankheiten bieten Impfungen. 

 

Daher möchte ich bei der Aufnahme eines Kindes in die Kindertagespflege die Eltern an den Nutzen eines vollständigen Impfschutzes ihrer Kinder erinnern.

 

Zum Schutz meiner eigener Kinder betreue ich lediglich Kinder die, gemäß den Impfempfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) für Säuglinge und Kinder, geimpft worden sind und werde mir den Impfausweis bei Vertragsunterzeichnung auch vorlegen lassen.

 

Schließlich geht es auch darum, die Ausbreitung hoch ansteckender Infektionskrankheiten aufzuhalten oder gar nicht erst wieder aufkommen zu lassen.

 

Fehlende Impfungen können jederzeit vom Kinder- oder Hausarzt nachgeholt werden.